Halteverbot in Krefeld beantragen

Hier können Sie einfach und unkompliziert Ihr Halteverbot in Krefeld beantragen. Die unten stehenden Angaben geben Ihnen Informationen zur jeweiligen Preisgestaltung bei einer Halteverbotszone in Krefeld. Ergänzen Sie Ihre Angaben und klicken Sie auf „Halteverbot bestellen“. Sie erhalten von uns unmittelbar nach Bestellung eine Bestätigungsemail, in welcher Sie Ihre Angaben kontrollieren können. Alle weiteren Unterlagen, wie Genehmigungen der für Krefeld zuständigen Behörden, Aufstellprotokolle der eingerichteten Halteverbotszone, sowie unsere Kostennote erhalten Sie via Email. Unsere Rechnungen können Sie sorglos per Überweisung begleichen.

Preisübersicht für Halteverbotszonen in Krefeld

einfaches Halteverbot

Beantragung einer behördlichen Genehmigung inklusive fristegerechter Aufstellung des Halteverbots, Anfertigung eines Aufstellprotokolls sowie Abholung der Halteverbotsschilder nach Ablauf der Gültigkeitsdauer.

für 85,- €

beidseitiges Halteverbot

Fristgerechte Beantragung einer Genehmigung zur Einrichtung eines beidseitigen Halteverbots.
In engen Straßen ist dies nötig um eine Rettungsgasse von mindestens drei Metern zu gewährleisten.
Aufstellung der Halteverbotszone inklusive Anfertigung eines Aufstellprotokolls und Abholung der Parkverbotsschilder nach Ablauf der Gültigkeit

für 105,- €

Schilderservice

Sie haben die behördliche Genehmigung selber und benötigen nur die Einrichtung einer Halteverbotszone inklusive Schilder.
Aufstellung, Abholung und Protokollierung sind inklusive.

für 65,- €

Alle Preise sind inklusive 19% Mehrwertsteuer

Zusätzliche Kosten pro weiteren Gültigkeitstag für eine Halteverbotszone in Krefeld: 25,00 €.

Bitte beachten Sie:

Die Stadt Krefeld erteilt keine Genehmigungen für Sonn- und Feiertage.

Bestellformular
Halteverbot in Krefeld

Halteverbotszone
Genehmigung
Adresse für das Halteverbot
Wann soll die Halteverbotszone gestellt werden
Halteverbot Details
für welche Fahrzeugart
Rechnungsadresse

Nach Ihrer Halteverbotszonenbestellung

Nach Eingang Ihrer Bestellung erhalten Sie von uns eine Bestätigungs-Email. In dieser Mail werden Ihre Daten nochmals zusammengefasst. Bitte überprüfen Sie hier Ihre Angaben. Sollten Sie einen Fehler entdecken, so informieren Sie uns bitte unmittelbar via E-Mail.

Alle nötigen Schritte, wie die Beantragung der behördlichen Genehmigung in Krefeld und fristgerechte Aufstellung der Halteverbotsschilder werden von uns in die Wege geleitet.
Spätestens einen Tage vor Gültigkeitsdatum des Halteverbots erhalten Sie alle nötigen Unterlagen von uns via E-Mail. Mit diesen Unterlagen ist es Ihnen sodann möglich eventuelle Falschparker abschleppen zu lassen.

Halteverbot in Krefeld

Krefeld galt lange Jahr als Samt und  Seidestadt am Niederrhein. Mit ca. 225.000 Einwohner zählt Krefeld zu den mittelgroßen Städten in Nordrhein- Westphalen. Mit seiner Pferderennbahn und dem legendärem Biergarten im Stadtwald bieten sich über die Innenstadt hinaus eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten. Die Nähe zur Metropole Düsseldorf, hat Krefeld zu einer alterativen Wohnstadt für die Düsseldorfer Unternehmerschaft entwickelt. Krefeld bietet eine hohe Anzahl an netten Kneipen, Restaurants und Discotheken. Krefeld teilt sich in insgesamt 19 Stadteile ein. Jeder hat eine eigene Geschichte und pflegt dessen Bräuche. Trotz vieler Parkhäuser gestalte sich die Suche nach einem Parkplatz in der Innenstadt eher schwierig. Plant man einen Umzug nach oder innerhalb Krefeld ist die Einrichtung eines Halteverbots absolut notwendig. Hierzu sollten Sie sich an die in Krefeld sitzenden Profis zum Thema Haltebernot von halteverbot.beantragen.de wenden. Alles zuverlässig und schnell aus einer Hand.

Halteverbot können von uns in allen Stadtteilen von Krefeld aufgestellt werden:
Baackeshof, Inrath/Kliedbruch, Cracau, Dießem/ Lehmheide, Benrad-Süd, Forstwald, Hüler Berg, Traar, Verberg. Gartenstadt, Bockum, Linn, Gellep-Stratum, Fischeln, Uerdingen oder Hüls