Halteverbot in Wien (Österreich) beantragen

Hier können Sie einfach und unkompliziert Ihr Halteverbot in Wien (Österreich) beantragen. Die unten stehenden Angaben geben Ihnen Informationen zur jeweiligen Preisgestaltung bei einer Halteverbotszone in Wien (Österreich). Ergänzen Sie Ihre Angaben und klicken Sie auf „Halteverbot bestellen“. Sie erhalten von uns unmittelbar nach Bestellung eine Bestätigungsemail, in welcher Sie Ihre Angaben kontrollieren können. Alle weiteren Unterlagen, wie Genehmigungen der für Wien (Österreich) zuständigen Behörden, Aufstellprotokolle der eingerichteten Halteverbotszone, sowie unsere Kostennote erhalten Sie via Email. Unsere Rechnungen können Sie sorglos per Überweisung begleichen.

Preisübersicht für Halteverbotszonen in Wien (Österreich)

einfaches Halteverbot

Beantragung einer behördlichen Genehmigung inklusive fristegerechter Aufstellung des Halteverbots, Anfertigung eines Aufstellprotokolls sowie Abholung der Halteverbotsschilder nach Ablauf der Gültigkeitsdauer.

für 192,- €

beidseitiges Halteverbot

Fristgerechte Beantragung einer Genehmigung zur Einrichtung eines beidseitigen Halteverbots.
In engen Straßen ist dies nötig um eine Rettungsgasse von mindestens drei Metern zu gewährleisten.
Aufstellung der Halteverbotszone inklusive Anfertigung eines Aufstellprotokolls und Abholung der Parkverbotsschilder nach Ablauf der Gültigkeit

für 219,- €

Schilderservice

Sie haben die behördliche Genehmigung selber und benötigen nur die Einrichtung einer Halteverbotszone inklusive Schilder.
Aufstellung, Abholung und Protokollierung sind inklusive.

für 156,- €

Alle Preise sind inklusive 19% Mehrwertsteuer

Zusätzliche Kosten pro weiteren Gültigkeitstag für eine Halteverbotszone in Wien (Österreich): 20,00 €.

Bestellformular
Halteverbot in Wien (Österreich)

Halteverbotszone
Genehmigung
Adresse für das Halteverbot
Wann soll die Halteverbotszone gestellt werden
Halteverbot Details

Bitte beachten Sie:
Bei Containergestellung und Baustellen können die Preise der Stadt variieren. Wir werden Sie diesbezüglich umgehend informieren.

Bitte beachten Sie:
Bitte geben Sie den Grund in den Zusatzinformationen mit an.

für welche Fahrzeugart
Rechnungsadresse

Nach Ihrer Halteverbotszonenbestellung

Nach Eingang Ihrer Bestellung erhalten Sie von uns eine Bestätigungs-E-Mail. In dieser E-Mail werden Ihre Daten nochmals zusammengefasst. Bitte überprüfen Sie hier Ihre Angaben. Sollten Sie einen Fehler entdecken, so informieren Sie uns bitte unmittelbar via E-Mail.

Alle nötigen Schritte, wie die Beantragung der behördlichen Genehmigung in Wien (Österreich) und fristgerechte Aufstellung der Halteverbotsschilder werden von uns in die Wege geleitet.
Spätestens einen Tag vor Gültigkeitsdatum des Halteverbots erhalten Sie alle nötigen Unterlagen von uns via E-Mail. Mit diesen Unterlagen ist es Ihnen sodann möglich eventuelle Falschparker abschleppen zu lassen.

Halteverbot in Wien (Österreich)

Sie Planen einen Umzug nach Wien oder bekommen in der schönen österreichischen Stadt Wien neue Möbel angeliefert. Egal ob für Ihren Veranstaltung oder Umbauten, wir von Halteverbot-beantragen.de sind auch in Wien Ihr richtige Ansprechpartner für ein Halteverbot. Gerade in sind Parkplätze eine Rarität und die Suche nach einem Platz gestaltet sich schwierig. Um ausreichend Platz genau an der gewünschten Adresse zu gewährleisten ist die Bestellung und Beantragung eines Halteverbotes unumgänglich. Überlassen Sie nichts dem Zufall und sichern Sie sich ein Halteverbot vor Ihre Adresse in Wien. Egal in welchen Bezirk Sie Ihr Halteverbot benötigen. Sprechen Sie uns an.

Die Geschichte Wiens begann im ersten Jahrhundert. Die Römer nannten diese Stadt Vindobona: Die Überreste dieser Zeit sind bis heute in der Innenstadt Wiens zu entdecken. Im Mittelalter entwickelte sich Wien zu einer bedeutenden Handelsmetropole, vor allem durch die Bernsteinstrasse sowie Salzstrasse, die sich hier treffen.

Während der Habsburg Dynastie entwickelte sich Wien zu einem der größten kulturellen und wirtschaftlichen Zentren Europas. Maria Theresias Reich war eine wichtige Periode in der Geschichte der Stadt: Wien wurde berühmt und herrlich. Die Kennzeichen des Barocks und Rokokos findet man auch in der heutigen Innenstadt.

Wiens Blütezeit war in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, als Franz Joseph mit seiner Gattin regierten. Diese Periode ist wichtig auch bei Wien und Budapest, denn zu jener Zeit wurden sie zu modernen Städten. Die Ringstraße wurde 1857, am Ort der alten Stadtmauer aufgebaut. Heute ist Wien über seine Museen, Veranstaltungen, Kaffeehäuser, Konzerthallen und Denkmäler bekannt.